*
Slider3
blockHeaderEditIcon
Wie kann ich in einen Sportkoffer nachträglich ein Schloss einbauen?
Angefragt und beantwortet von Ulrich Albert am 12.12.2014 18:56 (1792 gelesen)

Die Sportkoffer werden entweder auf Bestellung nach Kundenwunsch gefertigt oder sie werden ohne Schloss ausgeliefert, da unsere Kunden je nach Einsatzzweck unterschiedliche Vorstellungen haben und daher i.d. R. mit einem einheitlichen Schloss nicht gut bedient sind. Wenn Sie in einen Sportkoffer nachträglich ein Schloss einbauen wollen, dann...

Ein Schloss einzubauen ist technisch wenig anspruchsvoll, muss nur gut überlegt sein, da Fehler kaum zu korrigieren sind. Es beginnt damit, dass man ein Loch bohrt und dann mit kleinen Feilen so in Form bringt, dass der Außenteil des Schlosses gerade durchpasst.

Sie können ein Schloss am hinteren Ende und seitlich einbauen. Es steht für beide Einbaupositionen unser Standard-Schnappschloss zur Verfügung, oder Sie können sich im nächsten Baumarkt nach sog. Hakenschlössern umsehen für ca. 10 bis 20 DM.

Letztere haben den Vorteil, dass sie nur ein rundes Loch mit 2 Abplattungen benötigen und nur wenig vorstehen, sich also elegant in die Kofferoberfläche einfügen.

Einbau eines Hakenschlosses:

Der Einbau eines Hakenschlosses ist nicht schwierig, schwierig ist die Positionierung der Öse, die den Haken im verschlossenen Zustand halten soll

Wenn Sie das Hakenschloss hinten einbauen wollen, haben Sie sich für die eleganteste aber auch schwierigste Lösung entschieden: Sie müssen dem Schlossverkäufer verdeutlichen, daß wegen des beengten Einbauzustandes keine viertel oder halbe Umdrehung des Schließzylinders zwischen Abschließen und Öffnen möglich ist. Sie werden also u. U. damit leben müssen, dass sich der Schlüssel nur im abgeschlossenen Zustand abziehen läßt, nicht jedoch im (kaum) geöffneten Zustand.

Stellen Sie vor der Montage des Schlosses sicher, daß der verfügbare Weg des Hakens ausreicht, damit sich das Schloss öffnet und der Schlüssel freigegeben wird. Bringen Sie zuerst am seitlichen Rand des Deckels ( i.d.R. auf der rechten Seite) einen Winkel (aus Alu) an mit einem freien Schenkel von ca. 5 - 7 mm. Den Winkel biegen Sie von ca. 90 ° auf ca. 75° zusammen, damit der Haken im geschlossenen Zustand nicht abrutschen kann. Das Anbringen des Winkels kann mit 2 Blindnieten oder Schlosschrauben mit e. Durchmesser von 4 mm erfolgen. In Bild 1 ist die Position des Winkels schematisch dargestellt. Damit das Schloss vernünftig öffnet, sollten Sie den Haken auf ca. 4 mm Länge kürzen und so feilen, daß er mit der 75° Position des Winkels harmonisiert.

Nun müssen Sie nur nach der vom Schlosshersteller i.d.R. mitglieferten Schablone ein Loch bohren, ggf. ballig oder exzentrisch auffeilen, den Schließzylinder durch das Gfk stecken und mittels mitgelieferter Schraube oder Sicherungsblech befestigen. Vergewissern Sie sich vor dem Aufbohren durch nachmessen, daß der Haken auch wirklich auf den Winkel teffen wird.

Wenn Sie das Hakenschloss seitlich einbauen wollen, ist die Positionierung der mitgelieferten Öse nicht ganz einfach.

Bringen Sie zuerst am seitlichen Rand des Deckels die mitgelieferte Öse provisorisch an, z. B. durch Ankleben mit UHU etc. Bestimmen Sie nun eine geeignet erscheinende Position für das Schloss in der Seitenwand des Koffers. Prüfen Sie nun, ob der Haken in der von Ihnen vorgesehenen Einbauposition des Schlosses den Deckel sperren kann. Ggf. müssen sie die Öse seitlich oder in der Höhenlage verschieben. Wenn sie nicht ein flaches Schloss ausgewählt haben, müssen Sie auch wahrscheinlich die Öse durch ein kleines Distanzstück, z.B. ein Holzbrettchen etc. weiter ins Kofferinnere vorbringen.

Das Anbringen der Öse im Deckel kann mit 2 Blindnieten oder Schlosschrauben mit einem Durchmesser von 4 mm erfolgen.

Wenn Sie das Schnappschloss hinten einbauen wollen, haben Sie sich für die eleganteste aber auch schwierigste Lösung entschieden:

Sie müssen die schwarze Schlossträgerplatte drastisch verkleinern und zwei neue Befestigungslöcher (eins über und eins unter dem Zylinder) bohren. Am besten nehmen Sie dazu den Schließzylinder aus der Trägerplatte, indem Sie den Schließzylinder etwas eindrücken und den Sprengring von dem Druckbolzen des Schließzylinders abnehmen. Jetzt können Sie den Schließzylinder incl. Druckbolzen nach vorne herausnehmen.

Nehmen Sie auf beiden Seiten von der Grundplatte soviel weg, dass ca.35 mm übrigbleiben.

Entfernen Sie alle Stege außer vielleicht dem, der um den Schließzylinder herum aufsteht. Dann positionieren Sie das Schloss im Innern des Koffers so, daß der galvanisierte Schnäpper ca. 5 mm über den Rand des Koffers lugt. Ggf seitlich noch etwas wegnehmen, bis die Grundplatte innen ganz gegen die Rückwand des Koffers anliegt. Markieren Sie die Position Innen und Außen. Die Stege auf der Grundplatte müssen ferner dort weggefeilt werden, wo sie nicht durch das GfK der Rückwand geführt werden sollen. Sie können auch die Umrandung des Schließzylinder entfernen.

Schließzylinder und Trägerplatte können Sie jetzt wieder zusammenbauen.

Nun müssen Sie noch in die schmale Rückwand des Koffers ein Loch bohren, durch das Sie am Schluss den Schließzylinder und - wenn Sie es wünschen - die seitliche Umrandung des Zylinders (aus schwarzem Kunststoff) nach außen stecken können. Für den Fingergegenhalter (Rest) müssen Sie ein Langloch bohren. Das Loch für den Schließzylinder wird am besten zunächst mit 10 mm gebohrt, dann das Langloch geschaffen, dann das obere Loch so in Form auffeilen, daß alles passt. Zum Schluss erst den Gegenhalter, dann den Schließzylinder durch das Gfk stecken und mittels der 2 Schlossschrauben und Muttern im Inneren des Koffers befestigen. Vergewissern Sie sich während des Aufweitens der Öffnung für den Schließzylinder durch häufiges Nachmessen, daß auch alles passend wird. Ggf müssen Sie an dem inneren Rahmen des Koffers, wo der Deckel aufliegt, etwas wegfeilen.

Nun müssen Sie noch im Endstück des Deckels (rückwärtige Schmalseite) das mitgelieferte Profilstück so befestigen, dass es ca. 2 mm unter dem Rand hervorlugt und ebenfalls mit Schlossschrauben befestigen. Dann müßte es funktionieren und gut aussehen.

Wenn Sie unser Schnappschloss seitlich einbauen wollen, gehen Sie genau wie oben unter Schnappschloss hinten geschildert vor. Sie müssen allerdings die schwarze Grundplatte niicht abschneiden und das Schloss deshalb nicht demontieren. Die Öffnung schneiden Sie in die Seitenwand entsprechend der schwarzen Umrandung des Schließzylinders, die einem umgedrehten Y entspricht.

Und nun wünschen wir Ihnen eine gute, schnelle und sichere Fahrt.

Das Schloss befestigen Sie am besten seitlich. Testen Sie sich an den erforderlichen Durchmesser schrittweise heran und nehmen Sie an den nicht runden Stellen eine normale Rundfeile. Das Schloss kann durchaus mit etwas Druck durch das GfK-Material gedrückt werden.

Wir hoffen, Ihnen hiermit gedient zu haben.

  FAQ drucken FAQ weiterempfehlen


Bottom1
blockHeaderEditIcon

Fachhandel

Der Fachhändler ist unser unverzichtbarer Partner; nur dort  werden Sie kompetent beraten und können unsere Produkte sehen, fühlen, riechen und ausprobieren. Im Gegensatz zum Direktkauf beim Händler fallen beim Versandkauf hier zusätzliche Porto- und Verpackungskosten an.
Hier finden Sie Händler in Ihrer Nähe.

Bottom2
blockHeaderEditIcon

Kaufen

Wenn Sie einen Artikel direkt und nicht über den Fachhandel beziehen wollen, senden Sie uns bitte eine detaillierte Anfrage (s. Preisliste) per Email an novos@posteo.de oder info@novosport.de . Sie können auch direkt  über unseren Onlineshop novoshops.de, - der neuen Handelsplattform für Novosport - bestellen. Wir unterhalten kein Ladengeschäft !!!!!!

Bottom3
blockHeaderEditIcon

Preisreduzierte Ware

Da unsere Produkte fast alle manuell angefertigt werden, haben wir meist preisreduzierte Ware vorrätig, die den hohen Anforderungen unserer OEM-Kunden hinsichtlich eines perfekten Aussehens nicht entsprechen. Diese Produkte mit minimalen optischen Fehlern verkaufen wir zu reduzierten Preisen auf Messen und auf Anfrage.

Bottom4
blockHeaderEditIcon

Partner

Novosport ist auch der Importeur und Vetrieb im deutschsprachigen Raum von:
"Radical Design", Taschen für Liegeräder, Fahrrad- und Wanderanhänger.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail